BowenTherapie (ISBT)

Ein sanftes, manuelles und ganzheitliches Behandlungskonzept

Über sanfte, rollende Bewegungen an Muskeln, Sehen und Bändern wird der Körper angeregt, bestehende Funktionsstörungen selbst zu regulieren. Dabei werden in besonderer Weise die Faszien – bindegewebige Hüllen um Muskulatur und Organe – angesprochen, denn Spannungszustände in den Faszien beeinträchtigen die natürliche, schmerzfreie Funktion der betroffenen Strukturen.

Die sogenannten „Bowen Moves“ sprechen diese direkt an und laden den Körper ein, loszulassen und bestehende Funktionsstörungen der behandelten Gewebe selbst zu regulieren.
Durchblutung, Lymphfluss, das Immunsystem, die Meridiane und das Nervensystem werden positiv beeinflußt.
Dieses Behandlungskonzept geht auf Tom Bowen (1916 – 1982), einen Australier zurück, der als autodidaktischer Osteopath diese einzigartige, ungewöhnlich einfache aber dennoch verblüffend effektive Therapieform entwickelte.
Zu den Einsatzschwerpunkten gehören:

  • Muskelschmerzen und Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Rheumatische Beschwerden und Arthrosen
  • Ischiasbeschwerden
  • Bandscheibenschäden
  • Kreuz- und Steißbeinschmerzen
  • Bewegungseinschränkungen und Schmerzen im Schulterbereich
  • Tennis- / Golfarm
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Hüft-, Knie- und Fußschmerzen
  • Kiefergelenksprobleme
  • Schwindel und Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Asthma und Brustenge
  • Und vieles mehr…